08 Jul

Kong-Schmarotzer

Vita: „Frauchen, ich glaub, ich ganz leichten, minimalen, kaum erwähnenswerten Mist gebaut… Ich hab mir nämlich ein Flugticket gekauft (bezahlt mit deiner ec-Karte – aber, das erwähne ich wohl besser bei anderer Gelegenheit :-)), aber nicht, um wegzufliegen, sondern um die Business Lounge der Fluggesellschaft besuchen zu können. Dort kann man nämlich leckerst essen – all you can eat! Ich hab mir meinen Kong 5 mal hintereinander füllen lassen – und eine Füllung besser als die andere. Aber als ich gestern dort wieder dinieren wollte, haben die mich rausgeschmissen und gesagt, dass mein Verhalten Folgen haben wird. Nun frag ich mich: welche Folgen? Ich hätte mir ja auch noch einen gefüllten Kong als Pausensnack mitnehmen können, aber ich war anständig und hab nichts gebunkert.“

sw: „Ach du liebe Güte, Vita! Kennst du denn nicht die Entscheidung des Amtsgerichtes München vom 27.02.2014 (Az. 213 C 31293/13)? Dort hat ein Mann genau das gleiche gemacht: anstatt zu fliegen ist er insgesamt 36 mal mit seinem Ticket in der Business Lounge essen gegangen und hat jeweils nachdem er gesättigt war das Ticket für einen anderen Tag umbuchen lassen, um dann wieder die Business Lounge besuchen zu können. Die Fluggesellschaft hat ihn verklagt und er wurde verurteilt, 1.980 Euro (55,- je Aufenthalt) zu zahlen. Man kann sich mit so einem Ticket nicht essensmäßig durchschmarotzen! –
Wie oft warst du denn in deiner „Kong-Füll-Station“? Und vorallem: woher hast du das Geld für so ein Ticket?“

Vita: „Also ich war nur 3 mal dort und dann bin ich denen irgendwie aufgefallen. Weiß auch nicht warum! Hab mich echt benommen, nicht geschmatzt und auch sonst Tischmanieren gezeigt. Wahrscheinlich, weil ich der einzige Vierbeiner dort war. Und das Ticket… na ja … also … na ja … das hab ich von Amber geschenkt bekommen und die hat es von ihrer reichen Tante aus Amerika geschenkt bekommen und die hat gerade ihre noch reichere Tante beerbt und …“

sw: „Vita, hör auf! Deine Nase wird vom Lügen noch länger als sie ohnehin schon ist! Was ist hier die gerechte Strafe für so einen Vielfraß?“

Vita: „Du kannst mich nicht gerecht bestrafen, denn Hunde leben nur in der Gegenwart. Wenn du mich jetzt bestrafst, weiß ich nicht mehr wofür und das wäre ungerecht!“

sw: „Dieser Hund treibt mich noch in den Wahnsinn!“

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte ergänzen Sie die fehlende Zahl: *